2. April 2016

Kaffeezeit


Kaum habe ich euch von meiner unglaublichen Vorfreude auf den Frühling berichtet, war es soweit: ein waschechter Frühlingstag stand vor der Tür!
Sonne satt, gute 20°C und Vogelgezwitscher vom Feinsten (würde mich nicht wundern, wenn sie heute Abend nur noch leise vor sich hin krächzen...).

Mit Begeisterung habe ich das Beet vor dem Haus meiner Eltern aufgehübscht und danach barfuß (!!) den Rasen gemäht. Ein herrliches Gefühl, die Natur erwacht wieder zu neuem Leben.


Und nachmittags haben meine Schwester und ich uns auf Kaffee (bzw. Bionade) und Kuchen getroffen. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, kann ich gar nicht richtig glauben, dass wir tatsächlich draußen saßen - und in dem Wust von Menschen auch überhaupt einen Platz bekommen haben!

Wie verbringt ihr die ersten Frühlingstage?

1 Kommentare:

  1. Hallo liebe Janne :) Oberbayern ist wirklich ein wahnsinnig schöner Platz! Durch mein Studium bin ich aber nach Hamburg gekommen und liebe liebe liebe diese Stadt!

    Also meine ersten Frühlingstage verbringe ich am Elbstrand in Hamburg, hehe :D

    Liebe Grüße! :)
    Hanna

    AntwortenLöschen

Lieb von euch, einen Kommentar zu hinterlassen!
Ich lese jeden einzelnen mit Freude durch - zwar gebe ich mir Mühe, alle zu beantworten, schaffe es leider zeitlich nicht immer.
Bitte habt dann Nachsicht mit mir.

Ich freue mich dennoch darauf, von euch zu hören!
Besucht mich bald wieder! :-)

Liebe Grüße, Janne