28. Mai 2014

Mitten drin...


Dies ist nun ein geplanter Post - immerhin bin ich gerade mitten in meinen Abschlussprüfungen, möchte jedoch trotzdem von mir hören bzw. sehen lassen.

Es gibt bestimmt viele unter uns Bloggern, die dieses Jahr ebenfalls ihren Abschluss geschrieben haben.
Mich würde nun brennend interessieren, was ihr nun geplant habt. Studium, Auslandsjahr, Praktikum, Ausbildung, ...?

Aber auch alle anderen sind herzlich dazu eingeladen, von ihren Berufen zu erzählen!
Ich finde es immer wieder spannend, was jemand tagtäglich tut, also nur her mit euren Kommentaren! :-)

25. Mai 2014

Es tut sich was!


Ich kann es kaum glauben. Die letzten Tage konnte ich tatsächlich mit Ballerina und meinen geliebten 3/4-Hosen herumlaufen - Sonnenbrille inklusive!
Es ist richtig sommerlich (gewesen), was nach dieser langen kalten Zeit wirklich gut tat.

Leider Gottes kühlt es nun wieder etwas ab, aber nichtsdestotrotz genießen wir unseren Sonntag mit einer kleinen Wanderung. Ein willkommener Ausgleich zum Lernen - am Montag gehen meine Prüfungen los!
Also wünscht mir viel Glück und Erfolg :-)

23. Mai 2014

Einfach genießen


"Wahrer Reichtum besteht nicht im Besitz, sondern im Genießen." - Ralph Waldo Emerson

Immer wieder fällt mir auf, mit welcher Hektik die Menschen durch die Straßen irren. Die Augen leuchten nicht in die Welt hinein, sondern sind in sich gekehrt, nachdenklich. Die Stirn mit Falten versetzt, der Kopf gesenkt, der Schritt schnell und hastig.
Doch was geschieht, wenn diese Menschen ihren Kopf heben? Ihre Augen für den Augenblick und dessen einzigartige Schönheit öffnen?
Vielleicht registrieren sie dann das Zwitschern der Vögel, oder das Lächeln des Gegenübers oder eine nostalgische Schaufensterdekoration, die Kindheitserinnerungen weckt?

20. Mai 2014

Buchtipp: "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Pickel, nervige Eltern und Stimmungsschwankungen – Probleme, mit denen sich viele Pubertierende quälen. Was für diese beinahe die eigene Welt untergehen lässt, ist für Hazel Grace, die an Schilddrüsenkrebs mit Metastasen in der Lunge leidet, absolut lächerlich. Stets begleitet von einer Sauerstoffflasche, kämpft sie sich durch den Tag und versucht wenigstens in irgendeiner Weise das Leben einer normalen 16-Jährigen zu führen. Doch es fällt ihr bereits schwer, lange zu stehen oder Treppen zu gehen. In einer Selbsthilfegruppe für jugendliche Krebskranke soll sie nun Zuspruch bekommen – und findet Augustus Waters, Diagnose Knochenkrebs.

Es ist Liebe auf den ersten Blick, auch wenn Hazel Grace noch nicht glauben kann, dass sie mit ihren aufgedunsenen Wangen und ihren kurzen Haaren liebenswert sein soll. Doch Augustus erfüllt Hazel Grave einen Herzenswunsch, als er mit ihr nach Amsterdam reist, um dort den Autor ihres Lieblingsbuches aufzusuchen. Gemeinsam kosten sie nun die schönen Seiten des Lebens aus und genießen ihre Zeit in vollen Zügen – auch wenn ungewiss ist, wie viel ihnen davon noch bleibt…

Eine wundervolle Geschichte, die zu Tränen rührt, sei es durch herzhaftes Lachen oder bitterliche Traurigkeit. Absolut zu empfehlen!

„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, John Green, dtv Reihe Hanser, 9,95 €

17. Mai 2014

Ab in den Süden - oder wohin auch immer

Die Sommerreisezeit steht vor der Tür. "meeresrauschen" präsentiert euch die klassischen Urlaubstypen


Bald ist es wieder soweit: Die nötigen Habseligkeiten werden eingepackt und auf geht es in den wohlverdienten Urlaub. Doch mittlerweile gibt es ein so großes Angebot, dass es schwer fällt, sich für eine Variante zu entscheiden. Bestimmte Vorlieben hat jedoch jeder – die gängigsten Urlaubstypen stellt "meeresrauschen" euch nun vor.

 • Der Abenteurer 
Herumliegen und Nichtstun? Das Gesicht verzieht sich voller Abscheu. Verschwendete Zeit! Die Arbeit im Büro ist doch alltäglich genug, jetzt will er endlich etwas erleben! Voller Stolz auf seine Genügsamkeit, quält er sich mit einem Monstrum von Rucksack auf dem Rücken durch steile Gebirgsketten, springt von schwindelerregend hohen Brücken, oder liegt nach einer exotischen Essenstour mit Magengrummeln im Bett. Aber es war wenigstens etwas Besonderes!

Ein Trip in die Berge, ...

 • Der Faulenzer 
Die Sonne prickelt auf seiner Haut, der Schweiß rinnt ihm Stirn und Nacken herunter. Aber die Frisur sitzt! Ein Erfrischungsgetränk steht ebenfalls bereit, sollte es beim Brutzeln dann doch etwas zu heiß werden. Nun, das Buch dient eher nur als Dekoration, immerhin will er ja endlich einfach mal entspannen – Lesen ist mit diesem Hintergrund eben meist zu anstrengend. Die Tage ziehen sich zäh wie Kaugummi, der Sand hat sich bereits in jede kleine Lücke von Kleidung und Tasche eingenistet… Ach was, diese Ruhe am Strand mit den Großfamilien, Animationen und musikhörenden Teenagern macht alles wieder wett.

... Entspannen am Strand, ...
 • Der Natürliche 
Der Urlaub bricht an, die Augen beginnen voller Vorfreude zu leuchten. Zwar steht keine Reise ans andere Ende der Welt an, aber dahin muss es für einen guten Urlaub ja auch nicht gehen. Nun wird also ein nettes Land bereist, entweder mit Zwischenhalt bei urigen Hotels oder sogar mit dem eigenen Wohnmobil. Die perfekte, individuell wählbare Mischung aus Sightseeing, Entspannung, Baden, Abenteuer usw. Aber halt! Das sollte man ja auch noch gesehen haben und da wollte man doch unbedingt ebenfalls hin! Der Stress kommt eben nicht immer von außerhalb…

... oder doch die Städte der Welt erkunden?
 • Der Camper 
Auto bepackt, ab zum Dauerstellplatz für den Wohnwagen um die Ecke. Jogginghose und Crocs stehen nun auf der Tagesordnung, statt Anzug und Krawatte. Draußen frühstücken, draußen zu Mittag essen und dann abends noch grillen – zwischendrin? Da muss ausgiebig mit den Nachbarn und zugleich Konkurrenz gequatscht und über die beste Ausstattung der kleinen fahrbaren Häuschen gefachsimpelt werden. Doch Achtung, war da nicht das Kochen das Abwaschen und all der andere Alltagstrott…?

Egal für welchen Urlaub man sich letztendlich entscheidet – sei es Zelten, eine Städtereise oder eine Ayurvedawoche im exotischen Ausland – Hauptsache jeder kommt mit ausreichen Energie wieder zurück in den Alltag, die Tage zählen bis zur nächsten freien Zeit.

Welche Urlaubs-Art bevorzugt ihr?

14. Mai 2014

Die Zeit rast!


Ihr Lieben, ihr habt bestimmt mit Erstaunen bemerkt, dass es nun endlich wieder etwas Neues auf "meeresrauschen" gibt.
Der Grund hierfür liegt darin, dass ich zurzeit mitten in der Prüfungsphase stecke und dementsprechend ausgelastet bin. Das Brainstorming für neue Artikel oder auch das Herumstreifen auf der Suche nach neuen Motiven mussten nun etwas kürzer treten.

Doch keine Angst, das wird nicht so weiter gehen.
In drei Wochen ist der Spuk einigermaßen vorbei und ihr werdet wieder mit zahlreichen lustigen Artikeln, lesenswerten Büchern, farbenfrohen Fotos u.v.m. konfrontiert.
Bis dahin plane ich nun ein paar Posts, damit ihr wenigstens ein paar Kleinigkeiten zu lesen habt.

Also ganz liebe Grüße und bis bald!